schwarzwaldboutique.de

Schwarzwaldmädel

Das Schwarzwaldmädel

Jeder kennt Sie - die Kultfigur aus dem Schwarzwald: Das Schwarzwaldmädel

Es ist eine hübsche junge Frau mit einem riesigen Hut auf dem Kopf, auf dem sich riesige rote Bollen auftürmen. 14 Stück insgesamt. Der ganze Schwarzwald ist voll mit jungen Frauen, die einen solchen Hut tragen. Dazu natürlich noch eine Tracht. Wie die aussieht, weiß wiederum niemand. Das ist aber auch gar nicht so wichtig, denn schließlich sagt der Bollenhut ja alles.

Aber ist das wirklich so? Wohl eher nicht. Es gibt diese Schwarzwaldmädel gar nicht, jedenfalls nicht im gesamten Schwarzwald. Es gibt sie lediglich in drei Schwarzwald-Dörfern. Denn nur da gehört der Bollenhut zur traditionellen Tracht der Frauen, und zwar der evangelischen Frauen. Es sind die Dörfer Hornberg-Reichenbach, Gutach und Kirnbach aus dem Ortenaukreis. Der Bollenhut ist also nicht gerade weit verbreitet und dennoch wurde er zum Symbol für den gesamten Schwarzwald.

schwarzwaldmaedel-frau-mit-bollenhut-schwarzwald

Der Bollenhut und die Tracht des Schwarzwaldmädels

schwarzwaldmaedel-mit-tracht-und-bollenhut

Was es mit den Bollen auf sich hat, weiß niemand so ganz genau. Es gibt den Hut seit etwa 1800. Sind die Bollen rot, dann sind die sich darunter befindlichen Frauen unverheiratet. Verheiratete Frauen dagegen tragen schwarze Bollen. Die insgesamt 14 Bollen haben fünf verschiedene Größen. Früher wog ein Bollenhut ungefähr ein halbes Kilo, heute sind es schon mal zwei. Getragen werden die Hüte übrigens erstmals bei der Konfirmation. Allerdings wird die Tracht heutzutage nur noch an Festtagen aus dem Kleiderschrank geholt. Selbstverständlich gab es auch einmal eine Männertracht, aber die ist längst in Vergessenheit geraten.

Wie kam es nun dazu, dass der von einem Mädel getragene Bollenhut zum Symbol für den gesamten Schwarzwald und das Schwarzwaldmädel zum Klischee wurde? Die Eisenbahn hat Schuld. Denn das Dorf Gutach wurde 1873 an die Badische Schwarzwaldbahn angebunden, was zu einem Zustrom von heimatverbundenen Künstlern führte. In Gutach entstand eine Künstlerkolonie, die das Bild vom idyllischen Schwarzwald prägte. Ende des 19. Jahrhunderts gab es eine badische Volkstrachtenbewegung und Bilder der Mädel mit Bollenhut verbreiteten sich über die Landesgrenzen hinweg, auch nach Frankreich.

Die Promis unter den Schwarzwaldmädeln

Als vielleicht erste prominente Persönlichkeit trug Großherzogin Luise von Baden einen Bollenhut, wenn sie in den 1860er Jahren im württembergischen Schwarzwald zu Besuch war. Luise war die Tochter des Königs von Preußen, dem späteren Deutschen Kaiser Wilhelm I. Durch sie wurden der Bollenhut und damit das schwarzwälder Mädel landesweit als schwarzwaldtypisch populär.

Es dauerte fast hundert Jahre bis das nächste prominente Schwarzwaldmädel auf der Bildfläche erschien, und zwar wortwörtlich. Es war Sonja Ziemann, die 1950 in dem Heimatfilm „Schwarzwaldmädel“ die Hauptrolle spielte. Ihr Filmpartner war Rudolf Prack. Diesen ersten deutschen Farbfilm der Nachkriegszeit sahen geschätzte 15 Millionen Zuschauer. Damit wurde er zu einem der erfolgreichsten deutschen Filme überhaupt. Das Trachtenmädchen mit dem Bollenhut und der Schwarzwald als seine Heimat wurde national und international bekannt. Für die drei Bollenhut-Ursprungsdörfer aus dem Ortenaukreis war dies Grund genug, den Bollenhut zum Patent anzumelden. Zumindest versuchten sie es zweimal, 1950 und 1982, beide Male aber vergeblich.

Im Schwarzwald ist die Welt noch in Ordnung

„Schwarzwaldmädel“ war eine Operette von 1917, die insgesamt sechs Mal verfilmt wurde. Das erste Mal 1920 als Stummfilm. Die Operette durfte unter den Nazis ab 1935 nicht mehr aufgeführt werden. Der Komponist war Jude. Das schwarzwälder Mädel hingegen kam bei den Nazis gut an. Sie diente dann auch als Werbefigur für Kraft-durch-Freude-Reisen in den Schwarzwald. Nach dem Krieg kam die Operette 1950 als Farbfilm in die westdeutschen Kinos. Der Schwarzwald wurde perfekt als Idylle inszeniert, nach der sich die meisten Deutschen nach dem Krieg sehnten.

Nichts hätte die Deutschen besser aufmuntern und vergessen lassen können als eine wunderschöne, vom Krieg verschont gebliebene Landschaft mit Dörfern wie aus einer anderen Zeit. Eine Zeit, in der die Welt noch in Ordnung war. Die Menschen in ihren bunten Trachten: rauflustig, aber herzlich. Das biedere Mädel mit dem Bollenhut wurde ganz nebenbei zur Kultfigur. Es steht spätestens seit dem Erfolgsfilm für Reinheit, Bescheidenheit, Treue, heimatliche Verwurzelung und Volkstümlichkeit. Das schwarzwälder Mädel als Klischee wurde zum Symbol der scheinbaren Bilderbuchlandschaft Schwarzwald. Es wurde ihr „Gesicht“.

Das traditionelle Schwarzwaldmädel als modernes Schwarzwald-Logo


Mittlerweile ist das Mädel mit dem Bollenhut in der Popkultur angekommen. Es steht tatsächlich für den gesamten Schwarzwald. Es ist heutzutage ein stolzes und anmutiges schwarzwälder Markenzeichen. Das Mädel mit dem Bollenhut ist die Schwarzwälderin schlechthin. Obwohl das Wort „Mädel“ nicht einmal einem schwarzwälder Dialekt entstammt. Es gibt nicht wenige Regionen in Deutschland, die allzu gerne ein solch starkes und selbstbewusstes Alleinstellungsmerkmal zur Verfügung hätten, mit dem sie werben könnten. Dass das Bommelhut-Mädel eigentlich auf nur drei Schwarzwald-Dörfer zurückgeht ist zur völligen Nebensache geworden.

Die Schwarzwälder sind stolz auf ihre Heimat. Dafür steht ihre Kultfigur. Möglicherweise brauchte es 1950 diesen Weckruf, um in der Tradition die Zukunft erkennen zu können. Der Kinoerfolg hatte eine Reisewelle in den Schwarzwald zur Folge, die bis heute anhält. Der Fremdenverkehr boomt und das Mädel mit dem Bommelhut wird gezielt als Werbeträgerin eingesetzt. Für alles, womit sich Geld verdienen lässt. Das Mädel hat seine Unschuld verloren. Aus dem biederen Mädchen ist längst eine selbstbewusste junge Frau geworden. Eine Kunstikone, die selbst kernige Männer stolz als Schwarzwald-Logo auf der Brust tragen.

Unsere Motive für echte Schwarzwaldmädels

Dein Online Shop für Schwarzwald T-Shirts, Kleidung & Accessoires

Schwarzwaldmädel Designs für deinen Kleiderschrank

In unserem Online Shop von Schwarzwaldboutique für echte Schwarzwaldfans findest du alles was dein Herz begehrt. Der Online Shop von Schwarzwaldboutique wurde von zwei echten Schwarzwälder mit viel Liebe erstellt.

Alle Produkte und Designs in unserem Schwarzwald online Shop sind individuell anpassbar. Entscheide du selbst, welche Farbkombination Dir am besten gefällt. Klicke in unserem Schwarzwald online Shop bei deinem ausgewähltem Produkt einfach auf den Stift oder auf das Wort “anpassen” und nutze unseren Schwarzwald T-Shirt Designer  um dir Deine eigene passende christliche Kombination und Kollektion online zusammenzustellen. 

Nichts passendes an Schwarzwald Kleidung gefunden?

Schau mal auf der Seite “Motive” vorbei. Hier findest du eine riesen Übersicht unserer Schwarzwald Designs, Motiven und Schwarzwälder Sprüche die in unserem Schwarzwald Online Shop von Schwarzwaldboutique zu finden sind.

Oder hast du einen ganz eigenen Schwarzwald Spruch oder eine spezielle Idee die du auf dein Schwarzwald T-Shirt bringen willst?

Dann schau auf der Unterseite “Selbst Gestalten“ vorbei und erstelle dir dein eigenes Schwarzwald Shirt, Schwarzwälder Kleidungsstück oder ein anderes Produkt mit deinem eigenem Foto oder / und Text – so wie du es dir wünscht und es dir gefällt.

Übersicht unserer Schwarzwald Designs

Schwarzwaldmädel Design Galerie

Unser Schwarzwald Shop ist von Schwarzwäldern für Schwarzwälder und auch für Liebhaber des Schwarzwaldes entwickelt. In unserer Design- und Kleidungs Galerie findest du eine kleine Übersicht unserer Schwarzwald T-Shirts, unsere Schwarzwald Kleidung, Mode und einiges an Geschenkideen aus dem Schwarzwald mit Schwarzwald Motiven, Redewendungen und im Alemannischen Dialekt für jeden Anlass. Hier siehst du einen kleinen Überblick über unsere Schwarzwald Kollektion. Über den Button „zur Design Galerie“ gelangst du zur ausführlichen Bildergalerie mit Auszügen aus unserem schwarzwälder online Shop.

1 Kommentar zu „Schwarzwaldmädel“

  1. Pingback: Schnaiger | schwarzwaldboutique.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.