fbpx

schwarzwaldboutique.de

Schwarzwaldhochstraße

Die Schwarzwaldhochstraße

Die Schwarzwaldhochstraße ist nicht nur das absolute Highlight für Motorradfahrer im Schwarzwald, sondern auch eine der ältesten Ferienstraßen in Deutschland.

Traumkurven und sonnige Höhen

Über 65 Kilometer verläuft der liebevoll genannte „Black Forrest Highway“ von Baden Baden nach Freudenstadt. Bis auf eine Höhe von 1044 Metern geht es hinauf. Als Passstraße gibt es allerdings keine wirkliche Passhöhe.
Wegen der vielen Unfälle in der Vergangenheit ist das Fahrvergnügen mit hohen Geschwindigkeiten etwas ausgebremst. Geschwindigkeitsbeschränkungen von teilweise 70 km/h oder auch stellenweise 50 km/h sollen die Strecke entschärfen und schwere Unfälle zu vermeiden helfen.

luftbild von der schwarzwaldhochstrasse

Erlebniswelt Schwarzwald mit dem Motorrad erleben

Am Fuße des „Nördlichen Schwarzwaldes“ startet dieses berauschende Erlebnis. Steil und kurvenreich lässt die erste Etappe schon einmal erahnen, was Sie erwartet. Ausgangspunkt ist die weltberühmte Kurstadt Baden Baden mit ihrem Mineralheilbad und dem sehenswerten Casino.
Nach dem Anstieg ist der Kamm der Schwarzwaldhochstraße auf der Bühlerhöhe erreicht. Bei gutem, klaren Wetter öffnet sich hier das Bergpanorama bis hin zu den Vogesen und über die Rheinebene.
Im Winter tummeln sich hier auf Loipen und Abfahrtshängen begeisterte Skifahrer und genießen die weite, weiße Landschaft oder sie suchen Action auf der Ganzjahresbobbahn am Mehliskopf. In den anderen Jahreszeiten ist die Natur und die wunderschöne Landschaft rund um Bühlerhöhe, Bühl und Mehliskopf ein Paradies für Wanderer und Mountainbiker.
Der Besuch im Nationalpark Schwarzwald und im Nationalparkzentrum Ruhestein ist interessant und unvergesslich, wenn Sie erfahren, wie diese einmalige Landschaft entstanden ist und welche Schätze sie an Pflanzen und Tieren birgt.
1999 Hat hier der Orkan „Lothar“ stürmisch gewütete und eine breite Schneise in den Wald geschlagen. Über Stege, Leitern und Treppen können Sie heute auf dem „Lotharpfad“ hautnah erleben, wie sich die Natur selber wieder heilt und wie ohne das Eingreifen von Menschen wieder neues Leben entsteht.
In Nachbarschaft zu Mehliskopf und Hochkopf erhebt sich die Hornisgrinde mit 1164 Metern. Von dem trutzigen Aussichtsturm, der fast an eine alte Burg erinnert, erleben Sie einen grandiosen Blick auf die Höhen des Nordschwarzwaldes.

Mummelsee an der Schwarzwald Hochstrasse

Mystisch und dunkel erscheint der sagenumwobene Mummelsee zu Füßen der Hornisgrinde. Im Bikertreff am Mummelsee treffen Sie besonders an Sommerwochenenden auf zahlreiche Gleichgesinnte, die hoffen, einmal die schönen Nixentöchter des „Mummelseekönigs“ zu Gesicht zu bekommen.

Eine der schönsten Motorradstrecken mit ihren Tücken

Wer es gern gemütlich liebt, wird die Schwarzwaldhochstraße als ein Naturparadies mit vielen schönen Aussichtspunkten erleben. Für Risikofahrer, die es am liebsten sportlich nehmen, bergen die Kurven jedoch tödlichen Gefahren. Die gefährlichste Kurve begegnet Ihnen auf dem Weg von Forbach zur Schwarzenbachtalsperre. Die eigentliche Gefahr liegt dabei nicht in der Kurve als solcher, sondern in der hohen Geschwindigkeit, die auf der breiten, gut ausgebauten Straße zum Rausch werden kann. Die Schwarzenbachtalsperre ist ein beliebtes Ausflugsziel in fast 670 Metern Höhe. Sie misst in der Länge zwei Kilometer und ist damit im Mittel- und Nordschwarzwald der größte Stausee. Bei gutem Wetter ist eine Bootstour über den Stausee ein Höhepunkt mit besten Aussichten in die Natur. Wanderungen und Fahrradtouren rund um den See geben immer wieder neue Ausblick frei auf den blauen See und in die grüne Natur.

Naturschönheiten und Besonderheiten rechts und links neben der Strecke

Nicht weit liegen südlich von Baden Baden die Geroldsauer Wasserfälle. Johannes Brahms und Clara Schumann hatten sie zu einem ihrer Lieblingsplätze erkoren, an dem sie sich Entspannung gönnten und Inspiration für ihre Musik holten. Ungefähr einen Kilometer von der Schwarzwaldhochstraße entfernt stürzt sich der Grobbach über neun Meter in die Tiefe. Ein idyllisches Plätzchen, um einmal abseits der Schwarzwaldhochstraße eine Rast einzulegen.
Bevor die Schwarzwaldhochstraße das Naturschutzgebiet rund um die Hornisgrinde erreicht, wird der Schwarzwald seinem Ruf als sagenumwoben und romantisch an den Wasserfällen von Ottenhöfen gerecht. In sieben Kaskaden und über 180 Stufen ergießen sich die Edelfrauengrab-Wasserfälle. An diesem romantischen Ort soll der Sage nach die Frau des Ritters Wolf von Bosenstein ein tragisches Ende gefunden haben.
Wie kleine Inseln verstreut liegen die Dörfchen, die zur Gemeinde Seewald gehören. Mit einer Fläche von über 60 Prozent ist das Nagoldtal rund um Seewald bewaldet. Manche Höfe liegen einsam über 700 Meter hoch inmitten von Tannenwäldern. Schon Anfang des 20. Jh. wurde die Nagold-Talsperre geplant, aber erst 1970 realisiert. Das Staubecken ist aus Bundsandstein erbaut. Es dient sowohl dem Hochwasserschutz als auch der Regulierung des Wasserstandes der Nagold.

schwarzwald sehenswuerdigkeit der hornisgrindeturm bei nacht

Über verschiedene Ortsteile und Höhenlagen verstreut liegt der Ort Baiersbronn. Champagnerfreunden ist sicher der Ortsteil Buhlbach bekannt, weil in der Glashütte Buhlbach die druckfeste Champagnerflasche entwickelt wurde. Als letzte historische Glashüttengebäude im Schwarzwald berichten die noch vorhandenen Gebäude über die Geschichte der Schwarzwälder Glasherstellung.
Wer die Tour mit Ferien und Kultur verbinden möchte, sollte einen Besuch von Kloster Reichenbach einplanen. Es wurde 1080 von Benediktinern gegründet und die Klosterkirche mit ihrem einschiffigen Langhaus gerade restauriert.
Bevor das Ziel Freudenstadt erreicht ist, lohnt ein kurzer Abstecher in das Wolftal. Der alternative Wolf- und Bärenpark hat es in sich. Anders als in einem herkömmlichen Tierpark leben hier Luchs, Bär und Wolf in weitläufigem Gelände.
Endpunkt der Tour über die Schwarzwaldhochstraße ist Freudenstadt.
Das malerische Stadtbild erwartet Sie am Ziel. Lassen Sie sich in den zahlreichen Kneipen rund um den Marktplatz verwöhnen. Ein besonderes Erlebnis ist die Freudenstädter Kneipennacht. Wenn auch nach Mitternacht dann noch nicht Schluss sein soll, können Nachtschwärmer in den Diskotheken der Stadt weiter feiern.

Die Schwarzwaldhochstraße – eine Herausforderung für Motorradfahrer

Es ist für jeden Motorradliebhaber eine Tour der besonderen Art. Die Strecke stellt so manche Herausforderung an den Biker. Wer die Tour aber als Genussreise angeht mit entsprechender Ausrüstung und sich an die Verkehrsregeln hält, für den wird es ein echtes Highlight. Tolle Sehenswürdigkeiten und Naturerlebnisse sind die Wegbegleiter und für Rast und Ruhepausen sollten die Wanderschuhe mit im Gepäck sein.

Die Gastronomie ist abwechslungsreich und bietet vom gemütlichen Berggasthof bis hin zum gehobenen Restaurant für jeden Geschmack das Passende. Gasthöfe, Pensionen und hochwertige Hotels laden zu längeren Pausen und Übernachtung ein.
Im Winter locken hervorragende Skigebiete und am Ende des Tages zünftiger Aprés Ski.

Wähle jetzt dein Schwarzwald T-Shirt Designs zur Schwarzwaldhochstraße

Schwarzwald t-shirt gegen das sonntagsfahrverbot fuer motorraeder - black forest street rebellion auf der Schwarzwald Hochstraße

Black Forest Street Rebellion

Unser Schwarzwald T-Shirt Design "Black Forest Street Rebellion" für die Motorradfahrer auf der Schwarzwaldhochstraße.

schwarzwald frauen t-shirt - motorrad bikerin

Black Forest Biker Marie

Unser Schwarzwald T-Shirt Design "Black Forest Biker Marie" für die Schwarzwald Bikerin auf der Schwarzwaldhochstraße

schwarzwald-shirt-design-blackforest-biker-motorcycle

Black Forest Biker für Motorradclub

Kultiges Schwarzwald T-Shirt Design "Black Forest Biker" für die Schwarzwälder Motorradclubs die auf der Schwarzwaldhochstraße entlangbrettern

1 Kommentar zu „Schwarzwaldhochstraße“

  1. Pingback: Schnaiger | schwarzwaldboutique.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.